Trainerprofil Inés Hoelter

Vita

Inés Hoelter ist diplomierte Dolmetscherin und Übersetzerin und hat sich nach ihrem Studium dem Schauspiel gewidmet. Sie weiß daher, worauf es beim Sprechen und Präsentieren ankommt. Sie ist die Schauspielerin unter den Trainern. Bekannt aus dem Kölner Tatort, Unter Uns oder Switch Reloaded. Ehemaliges Werbeface von Olympus. Inés Hoelter weiss, was sie tut.

Auf Basis ihres Studiums widmete sich Inés Hoelter dem Schauspiel und ließ sich von vielen namhaften Coaches trainieren, darunter Suzanne Vogdt, der Synchronstimme von Diane Kruger oder dem Schauspieler und Synchronsprecher Hendrik Martz (bekannt aus der ZDF-Weihnachtsserie Patrik Pacard).

Heute steht sie als Moderatorin vor großem Publikum oder kleinen Displays; als Trainer coacht sie ihre Klienten, um ihren Auftritt vor Publikum und Kamera zu optimieren. Als Dozentin lehrt sie an einer Medienakademie angehenden Sprechern und Moderatoren das 1x1 des Sprechens und Präsentierens.

Wirkungsvolles Sprechen, mit sauberer Artikulation; gekonnter Stimmeinsatz; kongruente Körpersprache, um das Gesagte zu unterstreichen; Medientraining und Sprechen vor der Kamera; das alles und noch viel mehr zeigt Ihnen Inés Hoelter in ihren Trainings. Unterhaltsam, kurzweilig, anschaulich. Und dabei immer höchst effizient.

Ein besonderes Augenmerk legt Inés Hoelter auf das Training von weiblichen Führungskräften, um ihnen den gekonnten und überzeugenden Einsatz ihrer Stimme nahezulegen.

Die angewandten Techniken sind vor allem aus der Sprecherziehung, dem Schauspiel, der Rhetorik und dem NLP entnommen.

Inés Hoelter

stimmig. sprechen.

Kontakt

Webseite: www.ines-hoelter.com
Region: NRW, Berlin und Mallorca

Mein Trainingskonzept

...fußt auf den drei Säulen Stimme, Sprache, Präsenz.

Neben der Körpersprache und dem Blickkontakt schaue ich mir ganz genau den Stimmeinsatz (Stimmsitz, Raum, Distanz, Kadenzen) an, um die Wirkung des Coachees zu optimieren. Wenn das gelungen ist, werden Reden und Ansprachen dem Anlass entsprechend angepasst.

Es werden dem Coachee Kenntnisse über „Reden in die Kamera“, Lichtsetzung, Sprechen mit den Medien und rhetorische Kniffe mitgegeben, wobei ich als Sparringpartner diene. Videoaufnahmen und Reflexionsaufgaben kommen zum Einsatz.

Meine Methode

Ansätze aus der klassischen Sprecherziehung, dem Schauspiel, der Rhetorik sowie dem NLP finden hier Anwendung. Gegen Lampenfieber wende ich Übungen aus diversen Entspannungstechniken an und erarbeite gemeinsam mit dem Coachee ein (postives) Mind-Set, u.a. anhand von Visualisierungs- und Glaubenssatzarbeit.

Meine Referenzen

Auswärtiges Amt, Warth and Klein Grant Thornton, Bundeskunsthalle, Grey Germany, oddity u.a.