Trainerprofil Ute Emmerich

Vita

Nach Abschluss ihres Studiums der Germanistik, Philosophie und Geschichte an der Universität zu Köln arbeitete Ute Emmerich 20 Jahre lang als Radio- und Fernsehjournalistin, u.a. für ARD, WDR, ZDF und RTL. Sie produzierte Beiträge für tagesaktuelle Magazine, Kultur- und Wissenschaftssendungen, Boulevard- und Unterhaltungsformate und hatte sich auf die Bereiche Talk und Interview spezialisiert. Als Chefin vom Dienst, Redakteurin und freie Autorin verantwortete sie politische, monothematische oder prominent besetzte Talkrunden ebenso wie Streitgespräche oder Einzelinterviews in Magazinsendungen.

Bereits während ihrer Zeit als TV-Journalistin war Ute Emmerich als Medientrainerin aktiv, hauptsächlich für Weiterbildungseinrichtungen im In- und Ausland. 2010 erfolgte die Gründung von EMMERICH mediencoaching. Seither ist Ute Emmerich als hauptberufliche Medientrainerin tätig und bereitet Führungskräfte auf Auftritte in Öffentlichkeit und Business vor.

Speziell für Banken und Unternehmen, die ihre Kunden per Video beraten, hat EMMERICH mediencoaching als erster deutscher Anbieter von Medientrainings ein eigenes Schulungskonzept für Videoberatung, Videokassen und Videoidentverfahren entwickelt.

Seit 2011 gibt Ute Emmerich als Dozentin an privaten und staatlichen Hochschulen Film- und Imagefilmseminare sowie Praxis-Seminare zur optimalen Persönlichkeits- und Projektpräsentation. 

Ute Emmerich


Medientrainerin und Inhaberin von EMMERICH mediencoaching, mit den Schwerpunkten: Interview- und Kameratrainings, Krisenkommunikationsseminare, PR-Seminare, Workshops zur Persönlichkeitspräsentation sowie Videoschulungen für Videoberater.

„Ein Medientraining kann nur dann wirklich effektiv sein, wenn es individuell ist und sich den Bedürfnissen des Kunden optimal anpasst.“

Website: http://mediencoaching.tv

Region: Firmensitz: Köln
Einsatzort: Deutschland/Ausland

Mein Trainingskonzept/Bausteine

  • Medientraining I - Interviewtraining für einen souveränen Auftritt vor Kamera und Mikrofon
  • Medientraining II - Glaubwürdig durch die Krise – Grundregeln der Krisenkommunikation
  • Medientraining III - Kameratraining für Videoberatung und Videotelefonie
  • Medientraining IV - Begeistern, überzeugen, gewinnen - die erfolgreiche Persönlichkeitspräsentation in Business und Öffentlichkeit. 

Meine Methode

Sich gut zu präsentieren, lernt man nicht durch die Theorie, sondern nur durch die Praxis. Deshalb werden alle Trainings entweder als Einzeltrainings oder in exklusiven Kleingruppen von 2 bis maximal 4 Teilnehmern durchgeführt - Inhouse oder Exhouse. 

Praxisorientierte Trainings in exklusiven Kleingruppen

In einem lebendigen Wechsel von kurzen Theorieblöcken, praktischen Übungen und Videoanalysen erarbeiten die Teilnehmer die Grundlagen für das mediengerechte Formulieren von Kernbotschaften - klar, einfach, bildhaft, in kurzen Sätzen, mit möglichst wenig Fachvokabular. Sie trainieren, in Interviews spontan zu reagieren, genau auf Fragen zu antworten, mit kritischen Fragen souverän umzugehen, sich nicht in die Defensive treiben zu lassen, auch unter Stress noch kurz, knackig und verständlich zu antworten und dabei authentisch und überzeugend zu bleiben. 

Haltung, Körpersprache, Stimme, Sprechen, Lampenfieber

Haltung, Körpersprache, Mimik, Gestik, Kleidung, Eigen- und Fremdwahrnehmung, Atemtechnik, Stimme, Sprechtempo und Betonung sind weitere, wesentliche Bausteine der Übungen, ebenso wie das Thema Stress/ Lampenfieber/ Black Out. Denn auch Menschen, die es gewöhnt sind, vor einem großen Auditorium zu sprechen, werden oft nervös, sobald eine Kamera auf sie gerichtet ist.

Medien und Öffentlichkeit auch für nicht populäre Positionen gewinnen

Abgerundet werden die Trainings durch kurze Einblicke in die Arbeitsweise aktueller Redaktionen, außerdem erfahren die Teilnehmer, welche Informationen ein sog. „O-Ton-Geber“ im Vorfeld eines jeden Medien-Auftritts unbedingt einholen muss. Denn nur wer gut vorbereitet ist und genau weiß, was auf ihn zu kommt, kann sich glaubwürdig und sicher in Medien und Öffentlichkeit präsentieren und Zuschauer, Zuhörer oder Leser auch dann gewinnen, wenn er nicht populäre Positionen vertritt.

Kritisch-investigative Fragen zur optimalen Vorbereitung von unbequemen Interviews

Meine Arbeitsweise ist stark durch meinen journalistischen Background geprägt. Kern meiner Trainings ist es, meine Kunden vom Nutzen einer offenen und ehrlichen Informationsvermittlung zu überzeugen, Vorurteile gegenüber kritischen Journalisten abzubauen und Verständnis für die Arbeitsweise aktuell arbeitender Redaktionen zu schaffen. Besonderen Wert lege ich auf eine gründliche, tiefgehende inhaltliche Vorbereitung meiner Trainingsinterviews, die mit sehr umfassenden und oft zeitaufwändigen Recherchen verbunden ist. Diese bilden die Basis für meinen kritisch-investigativen Fragestil und gewährleisten für den Kunden eine optimale Vorbereitung auf den Umgang mit schwierigen, kritischen und manipulativen Fragen.

Schulungen für Videoberatung und Videotelefonie

Eine Besonderheit im Bereich Medientraining sind Videoberatung, Videotelefonie, Videokasse oder auch Videoidentverfahren. In diesen Seminaren trainieren angehende Videoberater, sich selbst und ihre Unternehmen optimal im Videochat zu präsentieren: die Kunst des Blickkontakts, Kundengespräche vor laufender Kamera, Deeskalationsstrategien für schwierige Gespräche und aggressive Kunden, Projekt- und Produktpräsentationen, Arbeiten mit Dokumenten, das Überbrücken von technischen Pannen sind ebenso Bausteine dieses Trainings wie visuelle Erscheinung, Körpersprache und Lampenfieber.

Kamerateam oder Software

Ich arbeite mit Kameramann/ -frau oder Kamerateam und im Bereich Videoberatung auch an der unternehmenseigenen Kommunikationssoftware.. 

Meine Kunden

Banken, Chemie- und Pharmaunternehmen, Kliniken und Ärzte, Hochschulen und Wissenschaftler, PR-Agenturen und PR-Fachleute, Standesrechtliche Organisationen, Verbände, Ämter, Behörden, Stadtverwaltungen, Ministerien.

Weitere Infos und Feedbacks auf meiner website: http://mediencoaching.tv/medientraining/.