Frauen in die Medien!

Videopodcast des BMTD für mehr weibliche Rolemodels in der Öffentlichkeit

Warum gibt es so wenig Expertinnen in den Medien? Wie können wir das ändern? Und wie kann frau sich wappnen für den Medienauftritt? Schauen Sie rein beim Video-Podcast des BMTD für mehr weibliche Rolemodels in der Öffentlichkeit. Erfahrene Medientrainer*innen im Gespräch mit Stimmtrainer*innen, Redakteur*innen, Kommunikationsforscher*innen u.v.m. Wir gehen den weitreichenden Facetten dieses Themas auf den Grund, regen zum Nachdenken an und geben praktische Tipps mit an die Hand, damit Frau (und auch Mann) in den Medien Gehör findet.

Das könnte Sie auch interessieren: Hir finden Sie weitere Informationen zum Medien- und Interviewtraining für Frauen.

(Fast) allein unter Männern: Wie gute Wissenschaftskommunikation dennoch gelingen kann

Sabine Appelhagen im Gespräch mit Prof. Dr. Maren Urner (Neurowissenschaftlerin)

"Ach, bin ich Mal wieder die Quotenfrau?" Mit humorvollen Sprüchen wie diesem macht Neurowissenschaftlerin Prof. Dr. Maren Urner in EpertInnenrunden darauf aufmerksam, dass Frauen unterbesetzt sind.
Als Wissenschaftlerin und Autorin ist sie gefragt – und doch erlebt sie Erstaunliches auf Podien und in Interviewrunden. Wie sie damit umgeht, welche Hürden sie in der Wissenschaftskommunikation sieht, und warum ihr auch manchmal der Kragen platzt, das erzählt sie in diesem Interview.
Mit ihrem Bestseller "Raus aus der ewigen Dauerkrise: Mit dem Denken von morgen die Probleme von heute lösen" ermutigt Sie dazu, Denkmuster zu ändern und mehr über Lösungen zu reden, anstatt über Probleme.

Mehr zu Prof. Urner: www.hmkw.de/hochschule/lehrende/fachbereich-psychologie/maren-urner/
Prof. Urners Artikel über ihre Erfahrungen, als weibliche Wissenschaftlerin nicht ernst genommen zu werden: www.perspective-daily.de/article/455/probiere
Prof. Urner ist Mitbegründerin des Online-Magazins Perspective Daily: www.perspective-daily.de

Wie Sie sich als Expertin in den Medien positionieren

Katja Schleicher im Gespräch mit Ulrich Reitz (n-tv Wirtschaftschef)

"Wichtig ist uns die Expertise. Dass jemand kurz, klar und korrekt einen Sachverhalt einordnen kann", erklärt n-tv-Wirtschaftschef Ulrich Reitz. Dabei seien sowohl Männer als auch Frauen als Expert*innen gefragt. Im Gespräch mit Katja Schleicher gibt er einen Einblick, welche Fähigkeiten für das Expert*innen-Interview vor der Kamera entscheidend sind.

Kontakt zu Ulrich Reitz: www.linkedin.com/in/ulrich-reitz-9ab65969
Mehr Infos zum Sender N-TV: www.n-tv.de
Mehr Infos zu Katja Schleicher: www.interview-training.eu

Wie sich Selbstvertrauen und Stressresilienz auf Ihre Performance auswirken

Sonja Kolonko im Gespräch mit Birgitta Maria Schaub (Persönlichkeitscoach)

Wie kann ich Raum einnehmen und was kann frau tun, um ihrer Stimme mehr Präsenz zu verleihen? Auf keinen Fall mit der Stimme nach unten gehen, rät Birgitta Maria Schaub, die ein spezielles Stimmtraining für Frauen entwickelt hat. Sie erklärt in diesem Podcast, wie Stimme, Selbstvertrauen und Stressresilienz miteinander zusammen hängen und warum sich nachhaltiger Erfolg am besten mit einem ganzheitlichen Trainingskonzept erzielen lässt.

Mehr Infos zum Stimmtraining von Birgitta Maria Schaub finden Sie hier: www.frauen-stimmtraining.de

Wie Sie Ihre Stimme als Erfolgsfaktor einsetzen

Sabine Appelhagen im Gespräch mit Barbara Blagusz (Stimmtrainerin)

Die Stimme ist ein wesentlicher Bestandteil des ersten Eindrucks, den wir von einer Person haben. Dabei empfinden wir häufig tiefe Stimmen als glaubwürdig und beruhigend. Haben Frauen damit einen Karrierenachteil? BMTD-Vorständin Sabine Appelhagen erforscht den Erfolgsfaktor Stimme im Gespräch mit Stimmtrainerin Barbara Blagusz. Erfahren Sie, wie Sie lernen können, in Ihrer natürlichen Stimmlage zu sprechen und damit auch in angespannten Situationen souverän und kompetent zu wirken.

Mehr über die Arbeit von Barbara Blagusz erfahren Sie hier: www.sozusagen.at

Wie Sie sich für einen Vortrag als Expertin vorbereiten

Sabine Appelhagen im Gespräch mit Katja Schleicher (Medientrainerin und Keynote Speakerin)

Nur jeder vierte Experte in den Medien ist eine Expertin. Diesem Missstand geht BMTD-Vorständin Sabine Appelhagen im Gespräch mit Keynote-Speakerin Katja Schleicher auf den Grund. Wieso sagt eine Frau eher "nein", wenn Sie zu einem Expertinneninterview eingeladen wird, als ein Mann? Die Kommunikationsexpertin ermutigt Frauen, ihren Platz in den Medien einzunehmen und gibt Tipps, wie Frau sich für einen Wissenschaftsvortrag wappnen kann.

Mehr zu Katja Schleicher: www.katjaschleicher.com