Trainerprofil Martin Kerscher


„You´ll never fail until you stop trying.“
(Albert Einstein)

Vita

Als Systemischer Medientrainer mache ich Menschen zu Botschaftern. Warum das sinnvoll ist? Ganz einfach: Wenn Sie öffentlich auftreten, dann tun Sie das, weil Sie etwas zu sagen haben. Und das, was Sie zu sagen haben, soll ja auch ankommen und vor allem: haften bleiben - trotz aller Aufregung.

Wenn Sie bei einem öffentlichen Auftritt Ihr Herzrasen in den Griff und Ihre Botschaft auf den Punkt bekommen wollen, dann werden Sie dabei im Systemischen Medientraining mit mir ein großes Stück weiterkommen.

Ich war 25 Jahre Wirtschaftsjournalist, zuletzt als stellvertretender Chefredakteur und Leiter der Wirtschaftsredaktion für den Nachrichtensender ntv, zuvor war ich auch für die Berliner Zeitung und den Deutschlandfunk tätig.

Der systemische Ansatz in meinen Trainings betont die Lösungs- und Ressourcenorientierung. Damit ist folgendes gemeint: viele Menschen sind auf Probleme fixiert, wenn es einmal klemmt. Ich fokussiere den Blick auf Lösungen und Ressourcen. Allein der Fokus ändert zwar noch nichts, aber man nimmt eine andere Perspektive ein. Und mit dieser anderen Perspektive entstehen neue Möglichkeiten, an Aufgaben heranzutreten und sie zu lösen. Eine solche Perspektive kann entstehen, wenn ich Ihnen zum Beispiel folgende Frage stelle: „Angenommen Ihr Problem ist gelöst: Was ist dann anders?“ Außerdem frage ich Sie in diesem Zusammenhang standardmäßig nach Ihren Ressourcen: „Welche Fähigkeiten und Stärken besitzen Sie bereits, die Ihnen jetzt helfen können?“

Um genau zu sein: Nicht ich werde Ihr Problem lösen, das werden Sie machen. Sie selbst haben die nötigen Ressourcen - und Ihr Problem entweder selbst lösen oder sich die dafür notwendige Unterstützung und Beratung von mir zu holen.

Martin Kerscher


  • Wirtschafts- und TV-Journalist
  • Systemischer Medientrainer
  • Coach

Kontakt

Telefon: + 49 (0) 30 547 103 825
E-Mail: mkerscher@silver-consulting.com
Web: www.silver-mediaconsulting.com
Region: Berlin

Mein Trainingskonzept und meine Methode

Zu Beginn steht immer die Frage „Was muss heute passieren, damit dies ein erfolgreiches Training für Sie wird - und was darf auf gar keinen Fall passieren?“ Allein bei der Beantwortung dieser Frage entscheidet der Kunde, was für ihn hilfreich ist, wo er sich weiterentwickeln möchte - und worauf er gerne verzichtet.

Das Anliegen des Kunden lässt sich auf diese Weise passgenau bearbeiten. Die Kunden von Martin Kerscher schätzen die Art und Weise seiner Begleitung, seine 30jährige journalistische Expertise und vor allem eines, das heutzutage viel zu sparsam verteilt wird: die uneingeschränkte Wertschätzung aller (Entwicklungs-)Schritte, die bereits getan wurden - und noch getan werden wollen.

Meine Kunden

Das meint der Vorstandschef einer Bank:
„Martin Kerscher schafft es gemeinsam mit einem herauszufinden, was einem ganz persönlich für diesen Part, zum Beispiel Auftritt, Statement oder Videobotschaft, wichtig ist. Und er achtet genau darauf, dass man dies nicht aus dem Blick verliert und dass das Gesamtbild in sich stimmig ist.“

Das sagt die Kommunikationschefin eines Marktforschungsunternehmens:
„Alle Teilnehmer dachten, sie wären in der PR-Kommunikation bereits sattelfest und man müsste vielleicht nur noch ein wenig „schleifen“. Weit gefehlt. Wir konnten noch jede Menge lernen und das Beste daran: Das Lernen hat allen Beteiligten auch noch wirklich Spaß gemacht! Das lag zum einen natürlich an Ihrer Professionalität und Ihrer intensiven Vorbereitung für unser Thema, zum anderen aber auch an Ihrem besonderen Fingerspitzengefühl für Personen und Situationen.“

Und so sieht es die Pressesprecherin eines Automobilzulieferers:
„Herrn Kerscher gelingt es, in seinem Training sehr konzentriert auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmer einzugehen und gleichzeitig die theoretischen Basics zu vermitteln. Er schafft dabei eine vertrauensvolle Atmosphäre, in der eine offene Diskussion gelingt. Damit erreicht er ein optimales Lernergebnis.“